Wie ich arbeite

  • Tierhomöopathie Aromatherapie Mykotherapie Tierernährungsberatung Hamburg Schleswig-Holstein Inken Rehburg
  • Tierhomöopathie Aromatherapie Mykotherapie Tierernährungsberatung Hamburg Schleswig-Holstein Inken Rehburg
  • Tierhomöopathie Aromatherapie Mykotherapie Tierernährungsberatung Hamburg Schleswig-Holstein Inken Rehburg

Meine Art zu arbeiten

Im therapeutischen Bereich:

Am Anfang steht immer die Erstanamnese. Dies ist ein Gespräch mit dem oder den Tierbesitzern, in denen wir gemeinsam die bisherige Krankheitsgeschichte und ihre Behandlung, das Wesen des Tieres, seine Geschichte und seine Besonderheiten betrachten. Dies ist ein Gespräch, das bis zu 2,5 Stunden dauern kann.

Ich führe das Gespräch gerne im natürlichen Umfeld des Patienten durch, da er sich hier im Normalfall am wohlsten fühlt. Das heißt: In der Regel komme ich zu meinen Kunden nach Hause. Wenn weitere Termine von Nöten sind oder zu einem späteren Zeitpunkt eine andere Erkrankung auftaucht, dann ist es häufig möglich,  die Beratung telefonisch abzuhalten.

Von Ihnen benötige ich Ihre Zeit und alle Informationen, die Sie mir über das Tier geben können. Sollten Sie Unterlagen vom Tierarzt oder anderen Therapeuten haben, so hätte ich gerne eine Kopie dieser Unterlagen.

Nach der Anamnese und einer eventuellen Untersuchung wird die Therapieform, bzw. das entsprechende Mittel festgelegt und verabreicht.  Um die Wirkung des Mittels zu überprüfen, bitte ich Sie, Ihr Tier in den Tagen nach der Gabe genau zu beobachten. Jede kleine Veränderung sollte vermerkt werden. Sollten Sie nach einigen Tagen mit dem Ergebnis zufrieden sein, so bin ich es auch. Sollten Sie Fragen haben oder unsicher ob einer Veränderung sein, so kontaktieren Sie mich bitte.

Ca. eine Woche nach der Verabreichung telefonieren wir, um festzustellen,  ob das gewünschte Ergebnis erreicht wurde oder ob eine weitere Gabe von Nöten ist. Und natürlich können Sie mich auch gerne vorher kontaktieren, sollten Sie Fragen haben.

Bei der Tierernährungsberatung:

Auch hier möchte ich das Tier nach Möglichkeit kennenlernen. Aber es darf auch gern zu mir kommen, so weit das möglich ist. Ich möchte wissen, warum Sie die Ernährung umstellen möchten und ich muss natürlich von möglichen Erkrankungen des Tieres erfahren. Auch muss natürlich berücksichtig werden, wie viel Zeit, Aufwand und Geld Sie aufbringen können, bzw. wollen.

Danach wird entweder das richtige Futter gesucht oder ein B.A.R.F-Plan von mir erstellt.